Flüchtlinghilfe

Ehrenamtliche Trainerinnen und Trainer für die Sprachförderung gesucht

Wir suchen noch ehrenamtliche Trainerinnen und Trainer für die Sprachförderung von Flüchtlingen in Heckinghausen.

Das Café der GESA-Stiftung "HIER & DA“ wurde Anfang Juli 2016 in Wuppertal-Heckinghausen eröffnet und steht jetzt Flüchtlingen und Bürgern als Treffpunkt zur Verfügung. In diesem Café wurde für uns ein Unterrichtsraum für ca. 20 Personen und ein Büro eingerichtet. Neben Trainer und Trainerinnen für den Deutschunterricht suchen wir auch Personen für Übersetzungen und für Kinderbetreuung.

Falls Sie interessiert sind, klicken Sie hier auf den Link "Anmeldung", füllen das elektronische Anmeldeformular aus und betätigen den Sende-Button. Die Daten werden dann an uns übertragen.

Für Rückfragen wenden Sie sich an
Rolf-Peter Ortmann, Telefon 0202 463952

Gruppe für Sprachtraining sucht noch ehrenamtliche Helfer

Die Gruppe für Sprachtraining der Flüchtlingshilfe Heckinghausen möchte Flüchtlingen in Heckinghausen erste Kenntnisse der deutschen Sprache vermitteln, damit sie sich im alltäglichen Leben schon etwas verständigen können.
Für dieses Training suchen wir noch ehrenamtliche Helfer. Bei Interesse können Sie uns zurzeit in drei verschiedenen Projekten unterstützen.

Sprachtraining im Cafe „HIER& DA“
Hier finden von montags - freitags  Kurse in der Zeit von  11:00 - 12:30 Uhr, 14:00 - 15:30 Uhr und von 16:00 - 17:30 Uhr statt.

Ort: Cafe „HIER& DA“, Heckinghauser Str. 152 in 42289 Wuppertal
Ansprechpartner: Rolf-Peter Ortmann, Telefon: 0202 463952

Flüchtlingstreff für Frauen und Kinder
Jeden Mittwoch bieten wir (Frauen aus Wuppertal) Interessierten in geselliger Runde Hilfestellung beim Erlernen der deutschen Sprache und bei der Bewältigung von Alltagssituationen an.

Ort: Gemeinderäume Lutherkirche, Obere Sehlhofstraße 44
Ansprechpartnerin: Iris Rudolf, Telefon: 0160 95068481 / 0202 660181, Email: ineru@web.de

Vorbereitung Sprachtraining im Flüchtlingsheim Art-Fabrik
Für die demnächst kommenden Flüchtlinge in der Art-Fabrik möchten wir Sprachtraining für Erwachsene und für Kinder anbieten. Für die Vorbereitung des Trainings trifft sich die Gruppe bereits regelmäßig.

Ort: Art-Fabrik, Bockmühle 16 - 24
Ansprechpartnerin: Stephanie Linke, Telefon: 0171 304 5878, Email: Stephanie.Linke@Malteser.org

 

Flüchtlingstreff für Frauen und Kinder

Ab dem 20. April bieten wir (Frauen aus Wuppertal) Interessierten in geselliger Runde Hilfestellung beim Erlernen der deutschen Sprache und bei der Bewältigung von Alltagssituationen an.

Flüchtlinge sollen Einsteiger-Sets für Deutschtraining erhalten

Die Flüchtlingshilfe Heckinghausen bittet um Geldspenden.

Deutschtraining ist eine wichtige Voraussetzung zur Integration von Flüchtlingen in Deutschland. Die Gruppe für Sprachtraining der Flüchtlingshilfe Heckinghausen möchte sich dieser Aufgabe stellen. Für die ca. 500 Flüchtlinge, die demnächst in der Erstaufnahmestelle im ehemaligen Art-Hotel untergebracht werden, hat sie ein eigenes Konzept erarbeitet. Berücksichtigt wird die besondere Situation der Flüchtlinge dort. Denn die Aufenthaltsdauer in einer Erstaufnahmestelle kann zwischen zwei Wochen und vielen Monaten liegen. Die daraus entstehenden fluktuierenden Trainingsgruppen stellen eine große Herausforderung für das Trainingsteam dar.

Trainiert werden soll mit dem Lehrbuch "Erste Hilfe Deutsch" des Hueber-Verlages. Dies ist ein auf diese Situation zugeschnittenes Lehrwerk. Um den Flüchtlingen neben dem Unterricht auch das Selbststudium zu ermöglichen, bekommt jeder Teilnehmer ein "Einsteiger-Set Deutschtraining". In diesem Set sind alle für Unterricht und Selbststudium erforderlichen Unterlagen und Hilfsmittel enthalten. Dadurch können die Flüchlinge das Training auch nach einem Ortswechsel in eine andere Stadt selbständig weiterführen.

  • Lehrbuch "Erste Hilfe Deutsch" / Hueber-Verlag
    Ein speziell für Flüchtlinge in Erstaufnahmestellen entwickeltes Lehrbuch, das die Fluktuation der Teilnehmer berücksichtigt und auch zum Selbststudium geeignet ist. Mit der kostenlosen App "EHD" können die Texte des Lehrbuches auf einem Smartphone als Audiodatei abgespielt werden.
  • Schnellhefter mit Unterlagen für den Deutschunterricht
    u. a. Begrüßung und Einführung, Übersetzungen der Unterrichtstexte in Arabisch, Farsi oder Englisch, Lösungsschlüssel des Unterrichtsbuches, Hinweis auf die kostenlose App des Hueber-Verlags "EHD".
  • Collegeblock für Notizen
  • Stiftemäppchen
    Enthält Kugelschreiber, bunte Filzstifte, Bleistifte, Anspitzer und Radiergummi.

Finanzierung durch Spenden

Die Kosten pro Einsteiger-Set betragen 10 Euro. Die Finanzierung ist nur über Spenden möglich. Deshalb sucht die Flüchtlingshilfe Heckinghausen jetzt nach potenziellen Spendern. Neben Firmen, die eine größere Menge von Einsteiger-Sets finanzieren könnten, werden auch gezielt Privatpersonen angesprochen, die mindestens ein Einsteiger-Set für 10 Euro per Spende finanzieren.

Spenden werden über das Spendenkonto der Arbeiterwohlfahrt KV Wuppertal e.V. gesammelt.

Konto Arbeiterwohlfahrt KV Wuppertal e.V.
Stadtsparkasse Wuppertal
IBAN DE50 3305 0000 0000 7617 00
BIC: WUPSDEXXX

Verwendungszweck (wichtig):
Flüchtlingshilfe Heckinghausen Einsteiger-Set Deutschtraining

Für nur 10 Euro ein "Einsteiger-Set Deutschtraining" spenden.

Deutschtraining für Flüchtlinge im Art-Hotel Wuppertal.

Ab Januar 2016 werden im Art-Hotel Wuppertal-Heckinghausen ca. 500 Flüchtlinge wohnen. Die Gruppe "Sprachtraining" der Flüchtlingshilfe Heckinghausen wird für diese Menschen Deutschtraining durchführen. Dazu soll jeder Flüchtling ein "Einsteiger-Set Deutschtraining" im Wert von 10 Euro bekommen. Dieses Set dient als Grundlage für den Unterricht und für das Selbststudium der Teilnehmer. Die nur aus ehrenamtlich tätigen Helfern bestehende Flüchtlingshilfe Heckinghausen bittet um Geldspenden zur Finanzierung dieses Einsteiger-Sets.

Spendenkonto
Arbeiterwohlfahrt KV Wuppertal e.V.
Stadtsparkasse Wuppertal
IBAN DE50 3305 0000 0000 7617 00
BIC: WUPSDEXXX
Verwendungszweck (wichtig):
Flüchtlingshilfe Heckinghausen Einsteiger-Set Deutschtraining

Inhalt des Einsteiger-Sets Deutschtraining:

  • Lehrbuch "Erste Hilfe Deutsch" / Hueber-Verlag
    Ein speziell für Flüchtlinge in Erstaufnahmestellen entwickeltes Lehrbuch, das die Fluktuation der Teilnehmer berücksichtigt und auch zum Selbststudium geeignet ist. Mit der kostenlosen App "EHD" können die Texte des Lehrbuches auf einem Smartphone als Audiodatei abgespielt werden.
  • Schnellhefter mit Unterlagen für den Deutschunterricht
    u. a. Begrüßung und Einführung, Übersetzungen der Unterrichtstexte in Arabisch, Farsi oder Englisch, Lösungsschlüssel des Unterrichtsbuches, Hinweis auf die kostenlose App des Hueber-Verlags "EHD".
  • Collegeblock für Notizen
  • Stiftemäppchen
    Enthält Kugelschreiber, bunte Filzstifte, Bleistifte, Anspitzer und Radiergummi.

     

Planungstreffen vom 19.11.2015

Im Planungstreffen wurde über den aktuellen Stand der Erstaufnahmestelle des Landes (ArtFabirk) gesprochen. Zur Zeit sind die Verträge noch nicht unterschrieben.
Die beiden Kommunalen Aufnahmestellen in Heckinghausen werden zur Zeit noch eingerichtet. Wann mit dem Bezug zu rechnen ist, steht noch nicht fest.
Weiter wird die Stadt ein Objekt anmieten, welches unter anderem  als Begegnungsstätte genutzt werden soll.

Die Flüchtlingshilfe hat einen Antrag auf Gewährung von Landesmitteln für die Arbeit in Heckinghausen gestellt. Sollten die Flüchtlingshilfe Heckinghausen in den Genuss der Förderkulisse kommen, werden die Mittel in die Lehr- und Ausbildungsausstattung für die Sprachförderung investiert. Konzeptionell wird der Arbeitskreis sich an dem Programm der Flüchtlingshilfe West (Vohwinkel) orientieren, diese haben bereita ein methodisch-didaktisches Angebot entwickelt

Auch im Bereich der Freizeitangebot gibt es positives zu Berichten. Der CVJM-Heckinghausen wird sich bereit erklären, an einem Abend in der Woche ein Angebot zur Begegnung anzubieten.
Der Stadtbetrieb Sport würde der Flüchtlingshilfe die Sporthallen in Heckinghausen zu belegungsfreien Zeiten kostenlos zur Verfügung stellen. Bedingung ist jedoch, dass die Person die die Gruppe beaufsichtigt einen Übungsleiterschein besitzt. Weiter müsste eine Haftpflichtversicherung bestehen um ggf. Schäden, welche entstehen könnten, abdecken.
Hierfür wird noch der Kontakt zu den Sportvereinen gesucht werden.

2. Planungstreffen der Flüchtlingshilfe Heckinghausen

Renate Warnecke berichtet über den aktuellen Stand. In den Verhandlungen mit Herrn Bethe, dem Inhaber des Art-Hotel, laufen die letzen Gespräche. Weiter hat Herr Bethe eine Lagerhalle zur Lagerung von Material zur Verfügung gestellt., welche mittlerweile auch schon genutzt wird. Die Halle ist nicht beheizt und hat kein Licht, daher wird sich zur Zeit mit einem Stromerzeuger und einer provisorischen Beleuchtung beholfen.

Zukünftig wird es 5 Themengruppen geben, die sich mit den einzelnen Gebieten der Flüchtlingshilfe auseinandersetzen und Lösungsvorschläge erarbeiten werden. In dem Zusammenhang weist Renate Warnecke darauf hin, dass die Öffentlichkeitsarbeit ein sehr wichtiges Thema ist.

Folgende Gruppen werden sich zukünftig mit Teilgebieten der Flüchtlingshilfe beschäftigen:

  1. Öffentlichkeitsarbeit
  2. Materialbeschaffung
  3. Bürgerbüro
  4. Übersetzungshilfe
  5. Freizeitgestaltung

Frau Kies schlägt vor ein Bürgerbüro einzurichten, hierfür wird zur Zeit noch eine passende Räumlichkeit gesucht. Weiter werden die Themen Sprachförderung und Einführung in das demokratische System unseres Landes angesprochen.
An diesem Abend zeigt sich, dass nicht nur geredet, sondern auch gehandelt wird. Die Breiten Burschen signalisieren, dass sie ein Angebot für Flüchtlinge anbieten werden.

Dr. Wolfgang Kaiser von der Flüchtlingshilfe Vohwinkel berichtet über die Erfahrungen und die Herausforderungen, welche mit der Gründung und auch mit der täglichen Arbeit verbunden sind und waren. Weiter sagt er uns die Unterstützung der Vohwinkler Gruppe zu, uns mit Informationen und dem Erfahrungsschatz ihrer Arbeit bei unserem Aufbau und unserer Arbeit zu unterstützen.

Spendenkonto für die Flüchtlingshilfe Heckinghausen eingerichtet

Die Arbeiterwohlfahrt Wuppertal hat sich bereit erklärt, für die Flüchtlingshilfe Heckinghausen ein Konto einzurichten.

Wenn Sie für die Arbeit der Flüchtlinghilfe Heckinghausen spenden möchten, können Sie Ihre Spende auf folgendes Konto überweisen:

Arbeiterwohlfahrt KV Wuppertal e.V.
Stadtsparkasse Wuppertal
IBAN: DE50 3305 0000 0000 7617 00
BIC: WUPSDEXXX
Verwendungszweck: Flüchtlingshilfe Heckinghausen

Eine Spendenquittung kann ausgestellt werden, indem Sie eine Nachricht mit Namen und vollständiger Adresse an info[at]awo-wuppertal.de senden.
 

Heckinghauser wollen sich für Flüchtlinge einsetzen

Am 29. September hatte Renate Warnecke zu einem ersten Treffen eingeladen, um eine Initiative zu gründen. Die Resonanz war überwältigend.

Viele Menschen in Heckinghausen und darüber hinaus wollensich engagieren.

Bei diesem Treffen hat sich ein Planungsteam gegründet,das die Aufgabe hatte, die Vorschläge, die gekommen sind, zu bündeln.

Demnächst mehr Infos zur Flüchtlingshilfe in Heckinghausen auf dieser Homepage.