Reparatur-Café Heckinghausen

Was machen Sie, wenn der Fön zur Höllenmaschine wird, das Spielzeugauto ein Rad ab hat oder der Wasserkocher nur noch als Dekoobjekt verwendet werden kann?
Wegwerfen?
Soweit kommt es noch! Natürlich Instand setzen! Kein Werkzeug, keine Ahnung, zwei linke Hände, keine Lust alleine zu werkeln oder einfach nie dazu gekommen?

Genau hierfür gibt es unser Reparatur-Café in Heckinghausen. Hier gibt es Werkzeug, Material, Fachmänner und Fachfrauen mit Erfahrung und Motivation, nette Nachbarn mit kaputten Dingen und alle wollen etwas reparieren. Und außerdem gibt es auch noch Getränke und mehr.

Unser Reparatur-Café ist kein Reparaturservice. Das Ziel ist es, kaputte Dinge selbst oder gemeinsam mit unseren “Experten” oder anderen Teilnehmern zu reparieren.

Die Organisatoren und Helfer des Reparatur-Cafés stellen Werkzeug, Material, Zeit und Energie ehrenamtlich zur Verfügung und unterstützen die Teilnehmer mit Fachwissen und Geschick.

Eine Reparatur bei uns ist kostenlos, aber hoffentlich nicht umsonst. Unsere Instandsetzungsquote liegt bei über 85%. Wir freuen uns über kleine Spenden, dieses dürfen auch nach Rücksprache Materialspenden sein.

Wer zum Reparatur-Café kommt, macht etwas Kaputtes wieder ganz, lernt viel dazu und seine Nachbarn kennen, kann entspannt eine Tasse Kaffee oder Tee genießen und vielleicht sogar anderen helfen. Die Teilnehmer sind so vielfältig wie die Helfer und die Stadt, in der wir leben: von motivierten Amateuren über Hobby-Bastler bis zu Handwerkerinnen und Ingenieuren sind alle vertreten. Und wir haben die Erfahrung gemacht, dass Schraubendreher auch von zwei linken Händen gut geführt werden können.

Mittlerweile ist das Reparatur-Café im Stadtteiltreff Heckinghausen ein beliebtes Angebot in unserem Stadtteil. Dieses zeigt sich auch in den durchschnittlichen Zahlen von ca. 9 Besuchern pro Termin.

In der Regel helfen Lötkolben, Schraubendreher, Schmierstoffe sowie weitere unterschiedliche Werkzeuge die vielfältigsten Reparaturwünsche zu erfüllen.
Die Nachfrage nach diesen kostenlosen Angeboten ist jedoch an manchen Tagen kaum zu bewältigen. Deshalb die dringende Bitte: Wer handwerkliches Geschick hat, gern mit Leuten zusammen ist und Freude am ehrenamtlichen Wirken hat, ist jederzeit als Helfer – oder auch nur zum ersten „Reinschnuppern“ herzlich willkommen.
Geöffnet ist das Reparatur-Café 14-tägig am Sonntag in der Zeit von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr im Stadtteiltreff Heckinghausen, Heckinghauser Str. 195.
 

Schlagwort/-wörter: