Infos zu Freifunk

Ziel dieses Projektes ist es gemeinsam einen Mehrwert für Heckinghausen zu schaffen. Oft wird bei vielen Projekten nur der Heckinghauser Osten betrachtet, dieses Projekt soll allerdings gesamt Heckinghausen berücksichtigen

Was ist eigentlich Freifunk?

Kurz gefasst könnte man das wie folgt zusammenfassen: „Gemeinsam Mehrwerte schaffen: Freies Netz für freie Bürger“

Das wäre jedoch zu einfach, Freifunk ist der Oberbegriff für ein freies nichtkommerzielles Funknetz, in der sich Privatpersonen, Vereine und ähnliche Organisationen für die Idee und den Ausbau freier digitaler (WLAN basierter) Funk– und Datennetze einsetzen.
Die überwiegende Anzahl der Beteiligten sind dabei sowohl Anbieter als auch Nutzer.
Anbieter sind Sie indem Sie ihren eigenen Anschluss „teilen“ und damit helfen das Netz zu vergrößern. Nutzer sind Sie überall unterwegs in der Reichweite des Netzes, in dem sie mit Notebook, Tablet oder Smartphone überall freien Zugang zu einem offenen WLAN haben.
Ziele der jeweils überwiegend als gemeinnützig anerkannten Vereine, wie etwa beim Freifunk Rheinland e.V. sind die Erforschung, Anwendung und Verbreitung freier Netzwerktechnologien sowie die Verbreitung und Vermittlung von Wissen darüber.
Ein wichtiger gesellschaftlicher Aspekt ist aber vor allem die Förderung, die ideell, materiell und auch finanziell erfolgt:

  • Zugang zur Informationstechnologie für sozial benachteiligte Personen
  • Schaffung experimenteller Kommunikations- und Infrastrukturen sowie Bürgerdatennetze
  • Kulturelle, technologische und soziale Bildungs- und Forschungsobjekte

Offenes WLAN in Heckinghausen?

Im ersten Moment scheint dies ein Ziel in weiterer Ferne, aber es braucht weder immensen Aufwand noch große finanzielle Mittel, um unser Heckinghausen flächendeckend mit einem offenen WLAN für alle Bürger und Bürgerinnen auszurüsten. Die Freifunk-Router sind mit einer speziell entwickelten Firmware ausgestattet, die es erlaubt andere Freifunk-Router in der Nähe zu erkennen und in einem Mesh-Netz zu verbinden. Unterschieden wird dabei zwischen Routern, die einen Zugang zum Internet haben und Routern, die lediglich ans Stromnetz angeschlossen sind.

Was bringt Freifunk in Heckinghausen?

In erster Linie bietet Freifunk die Möglichkeit für alle Bürger und Bürgern den freien WLAN-basierten und kostenlosen Zugang zum Internet in der Stadt zu nutzen.
Damit können auch Laden– und Gaststättenbesitzer ihren Kunden und Gästen ohne großen finanziellen Aufwand und verbunden mit dem Schutz vor der sogenannten Störerhaftung einen echten Mehrwert bieten, welchen als Instrument der Kundenbindung einzustufen ist. Zusätzlich leistet jeder Teilnehmer einen Beitrag zur Stärkung sozial Benachteiligter, da in der heutigen Zeit der Zugang zum Internet wesentlich für Information und Bildung ist.

 

Was kostet Freifunk?

Die kleinen Router-Kästchen kosten zumeist ab 20 Euro – und werden in der Regel auch von den engagierten Bürgern bezahlt welche diese Geräte bei sich aufstellen.
 Zur Zeit haben wir einige wenige kostenlose Freifunkrouter!
Man geht keinerlei Verpflichtung ein, es muss kein Vertrag unterschieben werden. Abgesehen von den Stromkosten in Höhe von 20 bis 50 Cent im Monat fallen keine laufenden Kosten an.

Wer hilft mir bei Problemen mit technischen Realisierung?

Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer helfen Ihnen gerne bei Problemen mit der Technik. Auch bei der Beschaffung der Router können wir Ihnen Bezugsadressen nennen. Bitte beachten Sie, dass nicht jeder Router freifunkfähig ist, eine Liste der möglichen Router stellen wir gerne zur Verfügung.

 

Sie möchten dieses Projekt aktiv unterstützen? Dan sprechen Sie mich einfach an!
Tel: 0202/2997791; E-Mail: freifunk(at)heiko-meins.de

Informationen zu Freifunk allgemein finden Sie im Internet unter: http://www.freifunk-wuppertal.net

Schlagwort/-wörter: