Baumspaziergänge durch die Barmer Anlagen

Das Arboretum im Burgholz ist überregional bekannt. Auch auf der Hardt und im Zoologischen Garten gibt es botanische Schätze. Vor wenigen Jahren haben Studierende der Bergischen Universität das UNI-Arboretum angelegt. Vor diesem Hintergrund hat der Barmer Verschönerungsverein Frau Professorin Dr. Gertrud Lohaus gefragt, ob Studierende einen Baumlehrpfad durch die Barmer Anlagen entwickeln können. 2015 hat Carletta vom Dorp diesen Baumspaziergang erarbeitet und dabei über 300 Bäume analysiert. Ein Beweis, welch hohen Wert Bäume in den Barmer Anlagen haben! Ergänzend hat Sophie Charlotte Menze in ihrer Bachelorarbeit einen GPS-geleiteten Baumlehrpfad entworfen, der sich vor allem an Schulen und Jugendgruppen wendet.

Der Vorstand des Barmer Verschönerungsvereins freut sich über das Geschenk und lädt die Mitglieder zur Einweihung am Samstag, 23. April, zwei Tage vor dem internationalen Tag des Baumes, ein. Interessierte treffen sich um 14 Uhr an der Bushaltestelle Barmer Anlagen. Die wissenschaftlichen Arbeiten ergänzen und aktualisieren das zur „Regionale 2006“ entstandene Parkpflegewerk, dass die 150jährige Vereinsgeschichte nachzeichnet und Leitbild für die künftige Parkpflege ist.

Author: Klaus-Günther Conrads

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.