Freifunk

Freifunk im Quartiersbüro in Heckinghausen

Am Mittwoch wurde im Quartiersbüro an der Heckinghauser Straße 196, ein weiterer Freifunk-Knoten in Betrieb genommen. Mit der Inbetriebnahme des Freifunks im Quartiersbüro nimmt die AWO-Wuppertal als Träger der Einrichtung eine Vorreiterrolle für die Sozialverbände in Heckinghausen ein.

Frank Goottsmann, Geschäftsführer der AWO Wuppertal sagte dazu: "Mit dem Quartierbüro in Heckinghausen möchte ...

Erster Freifunkknoten in der Kleestr.

Am Freitag, den 26. Februar 2016, wurde in der Kleestraße ein neuer Freifunkknoten in Heckinghausen in Betrieb genommen. Der Betreiber ist ein Heckinghauser Privathaushalt, der das Projekt fördern möchte. Die Kosten die dem Betreiber entstanden sind, belaufen sich auf einmalig 16,49 Euro für den Router. Monatlich werden Energiekosten zwischen 30 und 50 Cent anfallen.

Bei der Realisierung war Heckinghausen a(ttra)ktiv behilflich. Unter anderem halfen wir bei der Beschaffung des Routers, sowie bei der Installation der Freifunk-Firmware (ein spezielles Betriebssystem für den Router).

Wenn Sie sich auch am Projekt Freifunk für Heckinghausen beteiligen möchten, sprechen Sie uns einfach an.

Blumen Flunkert unterstützt Freifunk

Blumen Flunkert unterstützt mit 2 Knoten aktiv das Freifunkprojekt für Heckinghausen. Hiermit ist Bodo Flunkert der 2. Einzelhändler der sich bereit erklärt hat einen (in diesem Fall sogar 2) Freifunk-Router bei sich aufzustellen und zu betreiben. Unterstützt bei der technischen realisierung wurde Bodo Flunkert durch einen Projektpaten. Die gesamte Unterstützung erfolgte selbstverständlich ehrenamtlich (kostenlos).
Hierbei ist zu bemerken, dass ein Teil ...

Wuppertal soll Freifunkstatt werden

Aktuell verdoppelt die Stadtsparkasse Wuppertal jede Spende.

Spenden können Sie unter: http://www.gut-fuer-wuppertal.de/projects/36453

Seiten

RSS - Freifunk abonnieren