Freifunk

Freifunk für Heckinghausen

Freifunk ist ein WLAN-basiertes, freies, nicht kommerzielles Funknetzwerk, das von den Teilnehmern selbst verwaltet wird. In Wuppertal beteiligen sich momentan rund 393 Aktive (Stand: 08.10.2016) und haben einen Freifunk-Router aufgestellt.
Alle BürgerInnen und Gewerbetreibende und andere Projekte sind ausdrücklich eingeladen, sich an diesem Gemeinschaftprojekt zu beteiligen. Durch die Stadt Wuppertal wird Freifunk bereits unterstützt. Für Heckinghausen koordiniert Heckinghausen a(ttra)ktiv das lokale Projekt in Kooperation mit Freifunk Wuppertal.

Schlagwort/-wörter: 

Freifunk (kostenloses Internet) für Flüchtlinge

Für die Einrichtung von Freifunkinfrastrukturen sammelt Freifunk Wuppertal spenden. Besonders das Internet bietet Flüchtlingen eine Möglichkeit kostengünstig/kostenlos mit Ihrer Heimat Kontakt zu halten. Die Spenden sind steuerlich absetzbar.

Heckinghauser Reisebüro Jörg Fett unterstützt aktiv Freifunk

Image: 

Das Heckinghauser Reisebüro und die Lotto-Toto-Annahmestelle von Sabine Doll unterstützen das Freifunk-Projekt in Heckinghausen.
Heute Abend haben wir den Router für den Standort an der Heckinghauser Str. 219 konfiguriert und Frau Doll übergeben. In den nächsten Tagen wird dieser Freifunkknoten aktiv werden und damit zu einer Steigerung der Ausfenthaltsqualität und Attraktivität in Heckinghausen beitragen.
Wie freuen uns, dass wir mit dem Heckinghauser Reisebüro den ersten Gewerbeteibenden gefunden haben, der Freifunk in Heckinghausen durch das Aufstellen eines Routers fördert.
 

Infos zu Freifunk

Ziel dieses Projektes ist es gemeinsam einen Mehrwert für Heckinghausen zu schaffen. Oft wird bei vielen Projekten nur der Heckinghauser Osten betrachtet, dieses Projekt soll allerdings gesamt Heckinghausen berücksichtigen

Was ist eigentlich Freifunk?

Kurz gefasst könnte man das wie folgt zusammenfassen: „Gemeinsam Mehrwerte schaffen: Freies Netz für freie Bürger“

Schlagwort/-wörter: 

Seiten

RSS - Freifunk abonnieren